„Gemeinsam statt einsam“

Neuer Tarifvertrag und neue Recruiting-Kampagne

Kolleg/-innen werben für Kolleg/-innen – Vivantes hat Ende November 2021 eine Recruiting-Kampagne gestartet. Mit der Aktion informiert das kommunale Krankenhausunternehmen über bessere Arbeitsbedingungen, die der künftige Tarifvertrag schafft, und sucht so Hunderte neue Fachkräfte.

Einer von den Mitarbeitenden, die sich für die Kampagne fotografieren ließen und aktiv neue Kolleg/-innen suchen, ist Dennis Schieferdecker. Er arbeitet seit Oktober 2017 als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer im Mitarbeiterpool des Vivantes Klinikum im Friedrichshain und sagt über die Arbeit bei Vivantes: „Trotz allen Umständen haben wir immer zusammengehalten. Ich finde es gut, dass wir nun bald unsere Patient/-innen noch besser versorgen können und dass wir nach dem TVöD bezahlt werden.“ Sein Motto: „Immer positiv und mit einem Lächeln durch den Tag gehen.“

Kampagne zusammen mit der Pflege entwickelt

Die Recruiting-Kampagne wurde mit Mitarbeitenden der Pflege umgesetzt, die auch auf den Fotos zu sehen sind und die sich für die geplanten Änderungen stark machen. In enger Zusammenarbeit mit den Vivantes Pflegedirektorinnen und Sprecherinnen der Pflege Martina Henke (Vivantes Klinikum im Friedrichshain) und Jeannette Liersch (Vivantes Urban Klinikum), die die Bedürfnisse ihrer Teams aus Pflege und auch aus den Funktionsdiensten am besten kennen, wurden die Marketing-Maßnahmen entwickelt.

Hebammenschülerin Louisa Petrick (links) und Gesundheits-und Krankenpflegehelfer Dennis Schieferdecker arbeiten beide im Vivantes Klinikum im Friedrichshain und engagieren sich in der aktuellen Kampagne für neue Kolleg/-innen.

„Stolz, ein Teil davon zu sein“

Mit Slogans wie “Gemeinsam statt einsam“ oder „Stolz, ein Teil davon zu sein“ wird die Botschaft über alle Kommunikationskanäle gespielt; so auf großflächigen Plakaten, in den sozialen Medien, über Radiospots, Fahrgast TV und eine Internet Landing Page, die auf Vivantes als Arbeitgeber mit Zukunft und Perspektive aufmerksam macht. Die Kampagne läuft vom 22. November 2021 bis zum 31. Januar 2022. Zentraler Anlaufpunkt für Interessierte ist die Internetseite www.pflege-verändern.de. Hier gibt es mehr Informationen über die neue Ausrichtung und das Vivantes Modell.

 

Gemeinsam die Pflege nachhaltig verbessern

Dorothea Schmidt, Vivantes Geschäftsführerin Personalmanagement: „Unsere Kolleg/-innen, die sich bei Vivantes tagtäglich um unsere Patienten/-innen kümmern, machen das mit Herz, Kompetenz und Überzeugung. Mit unserer sehr klaren Fokussierung auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsbedingungen und die konsequente Vermeidung von Belastung, wollen wir den großartigen und sinnstiftenden Pflegeberuf bei Vivantes und die Arbeit in den Funktionsdiensten wie Hebammen oder Operationstechnische Assistenten noch attraktiver machen. Das wird uns nur gemeinsam gelingen.“  

Der Hintergrund: Die Corona-Pandemie und mehrere Streikwochen haben einmal mehr deutlich gemacht, dass eine Entlastung der Pflege- und Funktions-Teams nur möglich ist, wenn es genügend Mitarbeitende auf den Stationen gibt. In Verhandlungen mit ver.di hat das kommunale Kliniknetzwerk bessere Arbeitsbedingungen auf den Weg gebracht.

Innovativer Tarifvertrag vermeidet Belastung

Basis hierfür bildet ein gemeinsam mit der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) vereinbarter Tarifvertrag zur Vermeidung von Belastung in der Pflege und im Funktionsdienst. Im Tarifvertrag, der im Januar 2022 in Kraft treten soll, sind feste Personalschlüssel in den Kliniken und Funktionsbereichen vorgesehen. Für die Umsetzung werden mehrere hundert neue Kolleg/-innen gesucht.

Besetzungen geregelt

Darin ist geregelt, wie Belastung für die Kolleg/-innen in der Pflege und den Funktionsdiensten vermieden werden: Werden festgelegte Besetzungsregelungen unterschritten, erhalten die Mitarbeitenden Freizeitpunkte. Diese können sie sammeln und nach einem gestaffelten System in Freizeit oder Entgelt umwandeln.

Fokus auf Ausbildung

Ein weiterer Fokus liegt auf der Ausbildung: Diese fördern wir unter anderem durch die Verbesserung der praktischen Ausbildungsqualität und durch die Ausstattung aller unserer Auszubildenden mit Notebooks zur schulischen und privaten Nutzung.

Mehr Information: www.pflege-veraendern.de

Astrid Steuber, Pressereferentin

Der Newsletter verwendet Fotos von der Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH. Copyright: Vivantes - Monique Wüstenhagen.
Artikel lesen