Duales Studium, Zentrale Praxisanleitung und biz Pflegekonferenz – Nicht Meckern, sondern Machen

Duales Studium

Unsere Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann ist hoch angesehen – den Auszubildenden wird in drei Jahren eine hohe fachliche Expertise vermittelt. Doch im Raum steht auch immer die Akademisierung der Pflege: evidenzbasiertes Arbeiten, das Heranziehen wissenschaftlicher Erkenntnisse für das Berufsfeld; all das sind Themen, die in einem Studium vermittelt werden. Das Bildungszentrum für Pflegeberufe der DRK-Schwesternschaft Berlin bietet daher beides an: In Kooperation mit der Hamburger Fern-Hochschule können die Auszubildenden ab dem zweiten Ausbildungsjahr parallel das Studium beginnen. Für die Präsenzphasen der Hochschule werden die Auszubildenden bzw. Studentinnen freigestellt. Eine Pädagogin des Bildungszentrums kümmert sich um alles rund um das Studium und unterstützt individuell. Nach drei Ausbildungsjahren werden aus den Auszubildenden dann unsere Pflegefachkräfte. Eine Übernahme in unseren Kliniken ist ihnen garantiert, das Studium dauert noch vier Semester an. Mit dem zusätzlichen Abschluss Bachelor of Science – Health Care Studies haben sie Berufserfahrung in der Pflege gesammelt und nun die Chance, die wissenschaftliche Expertise in ihr Handeln einzubringen und einen Karriereweg in der praktischen Pflege einzuschlagen.

 

Zentrale Praxisanleitung

Damit unsere Auszubildenden bestmöglich auf den Beruf vorbereitet werden, sind alle Bereiche, in denen Ausbildung stattfindet, mit qualifizierten Praxisanleitern ausgestattet. Um jedoch losgelöst von den stationären Bereichen Ansprechpartner zu bieten, haben die DRK Klinken Berlin Zentrale Praxisanleiter an allen Standorten installiert. Sie planen Anleitungssituationen mit einzelnen Auszubildenden, aber auch Gruppenanleitungen. In entsprechenden Simulationsräumen stehen alle notwendigen Materialien zur Verfügung, um auf alle Situationen eingehen zu können. Auf lernschwache Auszubildende kann entsprechend gesondert eingegangen werden. Die Zentralen Praxisanleiter sind auch die Schnittstelle zwischen praktischer und theoretischer Ausbildung. Die enge Zusammenarbeit mit unserem Bildungszentrum für Pflegeberufe und der direkte Kontakt zu den Praxisanleitern in den stationären Bereichen unterstützen dabei, den Theorie-Praxis-Transfer optimal zu begleiten. Die Zentralen Praxisanleiter sind unsere Experten für praktische Ausbildung und auch für unsere Auszubildenden feste Ansprechpartner – vom ersten bis zum letzten Tag.

biz Pflegekonferenz – Nicht Meckern, sondern Machen

Umbruch, Unzufriedenheit und Überforderung. Das waren zentrale Gründe, warum die biz Pflegkonferenz entstand. Unsere Auszubildenden haben gesehen, dass die Rahmenbedingungen in der Praxis oft schwierig sind und wollten gleichzeitig selbst etwas dafür tun, um das zu ändern – mit der biz Pflegekonferenz: ein kompletter Kongresstag von Auszubildenden für Auszubildende. Die Themen sind die, die die jungen Leute rund um ihren Einstieg ins Berufsleben beschäftigen. Es werden Workshops angeboten, dazu Vorträge und Diskussionsrunden. Zu den jeweiligen Themen werden Gäste eingeladen. Alle machen mit, egal ob Oberin, Geschäftsführung oder Pflegedienstleitung: Alle stellen sich den Fragen der Azubis und versuchen gemeinsam Lösungen zu finden. Für diesen besonderen Schultag werden die Azubis aus den Praxiseinsätzen freigestellt, jeder soll die Chance haben mitzumachen.

Isabell Berger, Leiterin Bildung, Kommunikation und Einrichtungen, j.berger@drk-schwesternschaft-berlin.de

Pressemitteilung lesen