E-Recruiting in Corona-Zeiten: Authentizität im Fokus

Digitale Formate haben seit Beginn der Corona-Pandemie stark an Relevanz gewonnen, das ist allgemein bekannt. Virtuelle Kommunikationstools vernetzen in der Arbeitswelt Kolleg/-innen miteinander und sorgen auf privater Ebene dafür, dass der physische Abstand voneinander nicht auch ein emotionaler wird. Wie effektiv digitale Plattformen allerdings auch im Bereich der Nachwuchsförderung sein können, zeigen die Azubi-Live-Chats des Helios Klinikums Berlin-Buch. Sie ersetzen persönliche Kennlerntage sowie Informationsveranstaltungen vor Ort und haben dabei vor allem ein Ziel: Authentizität vermitteln und Interesse wecken.

 

Auf der Suche nach Alternativen: Wie erreichen wir in Corona-Zeiten potentielle Mitarbeiter/-innen?

Die Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz gestaltet sich für viele junge Menschen zunehmend schwieriger. Welche Branche ist die richtige? Welches Unternehmen passt am besten zu den eigenen Interessen? Wie ist der Zusammenhalt unter den potentiellen neuen Kolleg/-innen? Um motivierten Nachwuchstalenten einen Einblick in ihr zukünftiges Arbeitsumfeld zu ermöglichen, führt das Helios Klinikum Berlin-Buch regelmäßig Informationsveranstaltungen durch und bietet einen Tag der offenen Tür an. Zumindest unter normalen Umständen. Denn seit Beginn der Corona-Pandemie können Formate der persönlichen Begegnung in gewohnter Form nicht mehr stattfinden. Zugleich spielen Vertrauen, Authentizität und Empathie bei der Mitarbeitersuche und -bindung jedoch eine immer größere Rolle.

Die Entwicklung und Umsetzung von Alternativen verlangt Arbeitgeber/-innen derzeit somit vor allem ein Umdenken ab – auch oder sogar besonders im Gesundheitswesen. Wie erreicht man potentielle Mitarbeiter/-innen ohne persönlichen Austausch? Wie können Unternehmenswerte authentisch vermittelt und zugleich ein attraktives Ausbildungsangebot unterbreitet werden, wenn man nicht miteinander ins Gespräch kommt? Die Lösung? Ein Besuch im virtuellen Gemeinschaftsraum unserer Gesellschaft: den sozialen Plattformen.

 

3,2,1…Live! Mitarbeitersuche digital gedacht: Der Pilot wird zur Reihe

Wer einen genaueren Blick auf die Kommunikationsformate der sozialen Plattformen wirft, merkt schnell, worauf es ankommt. Im Fokus des digitalen Miteinanders steht die Interaktion. Das Verteilen von virtueller Anerkennung in Like- oder Herz-Form, die Kommentarfunktion und Umfragebuttons verdeutlichen, worauf Sender angewiesen sind und was Empfänger erwarten: Kommunikation und Austausch. Aber lässt sich diese Dynamik auch auf das Anwerben von neuen Mitarbeiter/-innen und Auszubildenden anwenden?

Zum Praxisstart der Azubis veranstaltet das Helios Klinikum Berlin-Buch normalerweise einen „Erstitag“ mit Führungen durch das Klinikum. Diese sorgen für Orientierung und die ersten Begegnungen mit Kolleg/-innen. Mitten in der ersten und zweiten Corona-Welle war es jedoch nicht möglich, 30 Azubis durch die verschiedenen Stationen und Mitarbeiterräume zu führen. Also machte sich die Unternehmenskommunikation des Bucher Klinikums statt mit den neuen Kolleg/-innen mit einem Handy ausgestattet auf den Weg und filmte einen Live-Chat für die Azubis und weitere Interessierte. Der Outcome? 12.000 Zuschauer/-innen und eine Idee: Die Azubi-Live-Chat-Reihe. Denn die Live-Führungen und -Chats mit der Klinikführung und Praxisanleitern sorgten nicht nur für authentische Einblicke in den Klinik-Alltag, sondern auch für verstärktes Interesse bei Berufsanfänger/-innen.

Gemeinsam mit dem Helios Bildungszentrum und dem Helios Klinikum Emil von Behring (Berlin-Zehlendorf) initiierte das Helios Klinikum Buch daraufhin in enger Zusammenarbeit mit Azubis weitere Live-Chats zu ganz verschiedenen Schwerpunktthemen. Nach den ersten drei Terminen nahmen bereits 30.000 User/-innen an den Live-Formaten teil und interagierten somit auch in Zeiten des Abstands direkt mit den Helios-Mitarbeiter/-innen.

 

Ein Blick in die Zukunft: wie geht es weiter?

Nach zwei Jahren im Pandemie-Modus steht fest: Es bleibt digital. Zumindest in den Häusern der Helios Region Ost. Denn neben den Azubi-Live-Chats haben auch weitere digitale Formate wie Arzt-Webinare, Live-Chats aus dem Kreißsaal und virtuelle Sportangebote dazu beigetragen, Kolleg/-innen, potentielle neue Mitarbeiter/-innen, aber auch Patient/-innen sowie deren Angehörige dort abzuholen, wo sie sich auch abseits von Jobplattformen oder Websites tagtäglich aufhalten: auf den sozialen Plattformen. Der interaktive, digitale Dialog ermöglicht zudem die überregionale, barrierefreie Ansprache von Interessierten – und das mit einem vergleichsweise geringen Invest. Eine echte Win-win-Situation also, die eine wichtige Erkenntnis zur Folge hat: Die Digitalisierung ist in den Helios-Häusern angekommen, um zu bleiben.

Anja Himmelsbach, Leiterin Unternehmenskommunikation/Marketing

Artikel lesen